Willkommen in Andorf! Sie befinden sich hier » Kulturelle Attraktionen » Historisches

Franz Xaver Gerl-Denkmal

Hans-Holz-Str., 4770 Andorf

Dem gebürtigen Andorfer Franz Xaver Gerl wurde zum 150. Todestag (1977) ein Denkmal errichtet. Gerl war berühmter Mozartsänger, Komponist und Freund Wolfgang Amadeus Mozarts.

Hubertuskapelle

Am Kirchenberg, 4770 Andorf

Im Jahre 1974 ließ die Andorfer Jägerschaft eine modern gestaltete Hubertuskapelle am Nordostwaldrand des Kirchenberges errichten. Die Architektur entwarf Prof. Franz Xaver Wirth, von dem auch das Relief der Hubertus-Legende stammt. Den Bau führte Baumeister Ing. Karl Ornetsmüller aus. Anreger zum Bau dieser Kapelle war der damalige Raika-Kassenleiter Johann Weidenholzer. Altdechant Gottfried Mar weihte die Kapelle am 15. Dezember 1974 unter der Teilnahme der gesamten Jägerschaft feierlich ein.

Pfarrkirche Andorf

Pfarrkirche

Kirchenplatz, 4770 Andorf

Die Pfarrkirche wurde um das Jahr 1350 erbaut. Nach mehreren Umbauten und Zubauten in den vergangenen sechs Jahrhunderten entstand ein gotisch-barocker Baustil. Der tiefgreifendste Umbau erfolgte jedoch in den Jahren 1760 bis 1762.
Der 12 m hohe Hochaltar stammt aus der Werkstatt des berühmten Innviertler Bildhauers Thomas Schwanthaler. Das Kruzifix an der Ostseite der Kirche stammt aus der Hand des Andorfer Bildhauers Prof. Franz Xaver Wirth. Die Pfarrkirche wurde dem heiligen Stephanus geweiht.

Rathaus

Das Rathaus Andorf

Hauptstr. 32, 4770 Andorf

Rathaus Andorf – „Bösbauer-Villa“
Das Rathaus, auch „Bösbauer-Villa“ oder „Riedhof“ genannt, wurde in den Jahren 1919 bis 1922 von der Familie Bösbauer erbaut. Der schlossähnliche Jugenstilbau wurde nach Plänen des Andorfer Architekten Hans Feichtlbauer errichtet. Im Jahre
1949 erwarb die Gemeinde dieses Gebäude. Seit dem Jahre 1950 dient es als Gemeindeamt.

In den Jahren 2014-2015 wurde das Haus generalsaniert und ziert nun voller Stolz das Zentrum von Andorf.

Riedkirche St. Sebastian am Ried

Riedkirche St. Sebastian am Ried

Th.-Schwanthaler-Straße, 4770 Andorf

Erbaut wurde die Riedkirche um die Jahre 1635 bis 1638. Die Kirche wurde in  einheitlichem frühbarocken Stil vom Baumeister Bartholomäus Viscardi erbaut. Das Hauptaugenmerk verdient die für diese Region einzigartige Schutzmantelmadonna aus der Hand des Bildhauers Thomas Schwanthaler. Der Name der Kirche sagt uns, dass diese Kirche dem hl. Sebastian geweiht ist.

Info-Broschüre

Info-Broschüre downloaden